Hanns Cibulka "Ostseetagebücher"


Hanns Cibulka "Ostseetagebücher"

Auf Lager

Hanns Cibulka "Ostseetagebücher"
12,50

Preis inkl. MwSt., im Inland inkl. Versand



Tagebücher "Sanddornzeit", "Swantow" und "Seedorn", neu herausgegeben von Heinz Puknus 2015, 352 Seiten, Paperback, 12 x 18 cm, mit Grafiken von Gunter Herrmann, ISBN 978-3-945481-14-1

Neuauflage der drei Tagebücher "Sanddornzeit", "Swantow" und "Seedorn". Hanns Cibulka, Jahrgang 1920, hat mit erstrangiger Lyrik und unverwechselbarer Tagebuchprosa einen bleibenden Beitrag zur gesamtdeutschen Literatur der jüngeren Vergangenheit geleistet. Geboren und aufgewachsen im mährischen Jägerndorf (heute Krnov), fand er nach Krieg und Gefangenschaft in Thüringen eine neue Heimat. Von 1953 bis zu seinem Tode 2004 lebte er in Gotha, wo er über drei Jahrzehnte Leiter der Heinrich-Heine-Bibliothek war. Neben den »Thüringer Tagebüchern«, die in Neuausgabe im Notschriften-Verlag bereits wieder vorliegen, gehören die »Ostseetagebücher« zu den bekanntesten und meistgelesenen Prosawerken Cibulkas. Auch sie kennzeichnet der besondere persönliche »Tonfall« dieser Aufzeichnungen, das reizvoll-zwanglose, aber hochfaszinierende Mit- und Ineinander von Landschaftserlebnis und subtiler geistiger Konzentration. Zwei der drei »Tagebücher« führen nach Hiddensee – »Swantow«, das umfänglichste, dazwischen erschienen, nach Rügen – es wurde in den Jahren der DDR zum weithin verbreiteten Protesttext gegen die Umweltzerstörung. (Heinz Puknus)

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., im Inland inkl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., im Inland inkl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Prosa, Hanns Cibulka, Verlag Notschriften Radebeul / Dresden - Bücher die Spass machen.