Rudi Müller "Friedrich Wilhelm Dünnbier"


Rudi Müller "Friedrich Wilhelm Dünnbier"

Auf Lager

Rudi Müller "Friedrich Wilhelm Dünnbier"
5,00

Preis inkl. MwSt., im Inland inkl. Versand



Der Widerstand gegen die faschistische Machtergreifung 1933 und darauf gegen die nationalsozialistische Diktatur war breit gefächert. Neben den Lebenswegen eines Generals der Wehrmacht, eines Arztes, eines Wissenschaftlers oder Studenten, eines Gewerkschafters oder Pfarrers, die im Kampf gegen den Faschismus aktiv wurden, gehört auch der eines Kommunisten. Die Verantwortung des Einzelnen an den Schnittstellen der historischen Prozesse kann aus unmittelbar regionalem Geschehen erlebbar gemacht werden. Das zeigt besonders der Lebensweg von Friedrich Wilhelm Dünnbier (1904-1945), KPD Ortsgruppenführer von Brockwitz-Sörnewitz, ab 1933 in der Illegalität, dann in Haft und ab 1942 im Strafbataillon 999 der Wehrmacht, wobei er in der jugoslawischen Gefangenschaft 1945 verstirbt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Regionalia, Biografie, Rudi Müller